Gespeichert von nearbees am Fr., 03.07.2020 - 11:18

Lindenhonig und Lindenblütenhonig aus Deiner Region

Eine von Linden gesäumte Allee

Honig von der Linde einfach online kaufen

Die Linde hat gleich zwei beliebte Honigsorten zu bieten: Lindenblütenhonig, der aus Nektar hergestellt wird und Lindenhonig, dessen Hauptbestandteil Honigtau ist. Die beiden Honigsorten der Linde unterscheiden sich auffallend in Farbe und teilweise auch im Geschmack. Lindenblütenhonig hat eine hellgelb-grünliche Farbe. Charakteristisch für ihn ist sein betörender Geruch, der an Menthol oder Pfefferminze erinnert. Geschmacklich ist Lindenblütenhonig breit aufgestellt, dabei hat er aber immer eine ausgeprägte blumige Süße.

Sein Zwilling, der Lindenhonig, tendiert farblich ins dunkle Gelb- und Orange, wodurch die Honige leicht voneinander zu unterscheiden sind. Was Geschmack und Geruch angeht, ähneln sich die beiden, wobei Lindenhonig tendenziell kräftiger und würziger ist. Welcher Dein persönlicher Favorit ist, lässt sich ganz leicht herausfinden: einfach einen Imker aus Deiner Region finden, Honig bestellen oder anfragen und probieren!

Viele Linden bedeuten viel Honig: Lindenhonig aus Brandenburg

Zwei Lindenbäume in Brandenburg

Linden spielen eine besondere Rolle in der deutschen Geschichte. Mehrere Naturdenkmäler zeugen von ihrer gesellschaftlichen Bedeutung: um sie herum versammelte sich die Dorfgemeinschaft, es wurde Recht gesprochen und angeprangert. Zudem wurden Linden häufig zur Bepflanzung von Alleen verwendet - und davon gibt es in Brandenburg so viele wie in keinem anderen Bundesland. 

Aus diesem Grund finden sich in Brandenburg auch zahlreiche Imkerinnen, die diesen markanten Honig ernten und anbieten. Vielleicht kommst ja auch Du auf den einzigartigen Geschmack von Lindenhonig und machst es dann wie die Brandenburger Bienen: einfach immer weiter genießen.

Lindenhonig und Lindenblütenhonig - Zahlen, Fakten, Wissenswertes

Nützlich seit der Antike

Nützlich seit der Antike

Bis in die Spätantike nutzte man Lindenholzfasern zur Herstellung verschiedener Alltagsgegenstände wie Taschen und Matten.

Die Linde ist eine Weide

Die Linde ist eine Weide

Linden sind ausgezeichnete Bienenweiden. Eine echte Win-Win-Situation, da Bienen ihren Nektar lieben und Linden im Gegenzug von ihnen bestäubt werden.

Grüner wird's nicht

Grüner wird's nicht

Kenner des Lindenblütenhonigs achten besonders auf einen leichten Grünstich, da daraus auf einen hohen Reinheitsgrad geschlossen werden kann. 

Nichts für jedermann

Nichts für jedermann

Der Geschmack von Linden(blüten)honig ist höchst aromatisch und intensiv. Einige Honigkenner wissen ihn besonders zu schätzen, anderen ist er zu speziell.

Stadt, Land, Überall - Lindenhonig und Lindenblütenhonig aus Deutschland

Kein anderer Baum ist so eng mit der deutschen Geschichte verbunden wie die Linde: Rechtsprechung, Bestrafung, Versammlungsort. Eines ihrer Blätter besiegelte sogar den Tod von Siegfried dem Drachentöter. Aber auch heute kommt der Linde eine besondere Bedeutung zu. Sie gehört zu den wichtigsten Massentrachtpflanzen im Spätsommer und bietet heimischen Bienen die mitunter letzte reichhaltige Mahlzeit bevor es kälter wird.

Die Tradition in jedem Dorf eine Linde zu pflanzen sollte also in jedem Fall weitergeführt werden. Das garantiert heimischen Imkerninnen auch in Zukunft hohe Ernten an Lindenhonig und Lindenblütenhonig. Um Imkerinnen in Deiner Nähe zu unterstützen kannst Du natürlich gerne eine Linde pflanzen - schneller und leckerer ist es aber, wenn Du einfach Honig aus Deiner Region kaufst.

Der Geschmack von Linden(blüten)honig 

Die zwei Honige der Linde unterscheiden sich nicht nur durch ihre verschiedenen Entstehungsarten, sondern auch in Farbe, Geschmack, Konsistenz und Aroma. Der Honig der Lindenblüte zeichnet sich besonders durch seine Farbe aus. Denn reiner Lindenblütenhonig ist hellgelb-grünlich, im cremigen Zustand auch weiß oder elfenbeinfarben. Sind weitere Blütentrachtanteile im Honig enthalten, kann die Farbe auch ins Beige tendieren. 

Lindenblütenhonig ist in Konsistenz von flüssig bis cremig erhältlich, da der Honig nach längerer Lagerung auskristallisiert und härtet – ein besonderes Qualitätsmerkmal von deutschem Imkerhonig. Eine weitere Besonderheit von Lindenblütenhonig ist sein betörender Duft, welcher an Menthol oder Pfefferminze erinnern kann. Geschmacklich ist der Lindenblütenhonig ebenfalls vielfältig: kräftig, fruchtig, blumig. 

Beim Lindenhonig überwiegt hingegen der Anteil des Honigtaus, weshalb er vorwiegend eine dunklere Farbe besitzt als sein Nektarzwilling. Besonders dunkle Gelb- und Orangetöne zeichnen diesen Honig aus und so kann er gut vom Lindenblütenhonig unterschieden werden.

Die Blüte eines Lindenbaums

Auch geschmacklich besticht der Lindenhonig durch sein würzig-blumiges Aroma, welches besonders gut in Tees zur Geltung kommt. Der Geruch ähnelt dem des Blütenhonigs der Linde, kann aber je nach Bienenstandort unterschiedlich ausgeprägt sein.

Tee aus Lindenblüten gebrüht

Lindenhonig und seine Wirkung

Lindenblütenhonig wird im Volksmund eine schweißtreibende und fiebersenkende Wirkung bei Erkältungskrankheiten nachgesagt. Des Weiteren wirkt er beruhigend und soll bei Schlafstörungen helfen. Vorbeugend kann er unseren Körper besonders während der kalten Wintermonate bei Atemwegserkrankungen und Reizungen im Rachenraum unterstützen. Seit jeher ist Lindenblütentee mit Lindenhonig ein altbewährtes Hausmittel gegen hartnäckige Bronchitis. Linden- und Lindenblütenhonig unterscheiden sich grundsätzlich nur wenig in ihrer Wirkungsweise. Doch selbst wenn ihnen gesundheitsfördernde Eigenschaften zugeschrieben werden, sind sie - und Honige im Allgemeinen -  keine Allheilmittel. Vielmehr sollten sie als gesunde und leckere Ergänzung im Alltag gesehen werden.

Entdecke weitere Honigsorten

Verschiedene Waben

Alle Honigsorten

übersicht

Sommerliche Blumenwiese

Blütenhonig

Entdecken

Waldhonig

Waldhonig

entdecken

Biene auf gelbem Raps

Rapshonig

Entdecken