Gemeinsam Bienen retten - wir zeigen Dir wie’s geht!

Bienen helfen sich durch Teamwork

Jeder Einzelne kann einen Beitrag leisten, um sich für das Wohl unserer heimischen Bienen, Imker und Natur einzusetzen. Und jeder sollte es - denn von den Folgen des Bienensterbens sind wir alle betroffen. Durch kleinere und größere Veränderungen kannst auch Du zum Wohlergehen unserer heimischen Flora und Fauna beitragen. Ob Zuhause oder beim Einkaufen, als Einzelperson oder mit den Liebsten, umsonst oder mit finanziellem Einsatz.

Wer einmal angefangen hat, wird überall Wege und Möglichkeiten entdecken, das Insekten- und Bienensterben zu verhindern. Wir zeigen Dir, wie Du mit kleinen Veränderungen in Deinem Alltag einen essentiellen Beitrag zu Umwelt- und Artenschutz leisten kannst. Lass' uns gemeinsam für mehr und gesündere Bienen sorgen.

Mit dem Kauf von regionalem Honig die heimische Imkerei unterstützen

Hobbyimker bei der Arbeit mit seinen Bienen

Die Honigbiene ist in Zeiten von invasiven Schädlingen und stärker werdenden Pestiziden auf die Fürsorge und Pflege von Imkerinnen angewiesen. Rund 98% der deutschen Imkerinnen betreiben die Bienenhaltung als ein sehr zeit- und kostenintensives Hobby. Angesichts der billigen Konkurrenz aus dem Ausland haben viele Hobbyimkerinnen Schwierigkeiten ihren Honig zu verkaufen. Damit sie die Anzahl ihrer Bienenvölker künftig aus finanziellen Gründen nicht verringern oder die Bienenhaltung vollständig aufgeben müssen, unterstützt nearBees sie bei der Vermarktung ihres Honigs. Insbesondere kleinere Imkerinnen erhalten so die Möglichkeit, ihrem gesellschaftlich so wichtigen Hobby kostendeckend nachzugehen.

Es lohnt sich gleich mehrfach, Honig bei der Imkerin Deines Vertrauens zu kaufen oder Imkerinnen aus Deiner Nähe über nearBees.de kennenzulernen. Denn lokaler Honig spiegelt mit seinem einzigartigen Geschmack die Pflanzendiversität Deiner Nachbarschaft wider. Und dabei tust Du nicht nur Dir selbst etwas Gutes: indem Du lokalen Honig kaufst, investierst Du auch in Imkerinnen und damit in ihre Bienen. Diese bestäuben auf der Suche nach Nektar und Pollen einen Großteil unserer heimischen Natur. Indem Du heimischen Honig kaufst, unterstützt Du lokale Imkerinnen und sorgst gleichzeitig für mehr Bienen in Deiner Nachbarschaft.

Honigwabe vor gelbem Hintergrund

Die Wichtigkeit von heimischen Honig

Honig entdecken

Imker in der Nähe finden

Bienenfreundliche Bepflanzung für ein ganzjähriges Summen

Eine weitere Möglichkeit Bienen zu retten, ist die bienenfreundliche Bepflanzung Deines Gartens oder Balkons. Mit geringem Aufwand lässt sich ein besonderer Rückzugsort für Mensch und Biene schaffen. Grundsätzlich solltest Du darauf achten, möglichst heimische Pflanzen in ihrer Wildform zu verwenden. Neuere Zuchtformen produzieren oftmals kaum noch Pollen oder Nektar und sind damit nutzlos für Bienen. Zudem sollten die Blühphasen der Bepflanzung über das ganze Jahr verteilt sein, um den Bienen jederzeit ausreichend Nahrung bieten zu können. 

Besonders leicht gelingt Dein bienenfreundlicher Garten oder Balkon mit Blühmischungen, die speziell auf die Bedürfnisse von Bienen und anderen Bestäubern abgestimmt sind. 

Neben einem üppigen Nahrungsangebot ist es wichtig, Insekten ein Zuhause zu bieten. Totholz, abgefallenes Laub und wild wuchernder Rasen bieten vielen Wildbienenarten und anderen Bestäubern ein Zuhause und die Möglichkeit, dort zu nisten. Also lass’ die Gartenarbeit ruhig mal ausfallen - die Insekten werden es Dir danken!

Bunte, bienenfreundliche Blumenwiese

Bienenfreundliches Saatgut von nearBees

Mehr dazu

Bienenpatenschaft übernehmen und unmittelbare Eindrücke erhalten

Adoptiere eine Biene und begleite sie hautnah vom Tag ihres Schlüpfens bis zum Ende ihres Lebens. Mit regelmäßigen E-Mails hält sie Dich persönlich auf dem Laufenden - Du weißt immer ganz genau, was sie gerade erlebt und woran sie arbeitet. So erhältst Du einen unmittelbaren Einblick in das Leben Deiner Biene und bekommst einen Eindruck davon, wie wichtig sie und ihre Artgenossen für unsere Natur sind.

Bienen einer Bienenpatenschaft sitzt auf der Hand

Bienen am Bienenstock

Bienenpate werden

Mehr Info

Oder Du übernimmst die Patenschaft für ein ganzes Bienenvolk: Erlebe ein unvergessliches Jahr mit Deinen eigenen Bienen und verfolge die Arbeit Deiner Patenimkerin - spannende Einblicke und versiertes Fachwissen inklusive. Am Ende Deiner Patenschaft erwartet Dich eine ganz besondere Belohnung für Dein Engagement: eigener Honig von Deinen Patenbienen.

Die Bienen brauchen uns und Dich - gib’ ihnen eine Stimme

Save the Bees Demonstrantin mit Banner

Selbst wenn Bienen sehr kleine Insekten sind, ist ihre Bedeutung für uns und unsere Umwelt umso größer. Sie brauchen dringend unsere Hilfe, sind doch die Auslöser für ihr Sterben von Menschenhand geschaffen. Gemeinsam stehen wir in der Verantwortung den wichtigen Bestäubern zu helfen. Hierfür solltest Du Augen und Ohren für mögliche Verbesserungen offen halten, Informationen sammeln und weitergeben. Doch sind die vielen Möglichkeiten zum Bienenschutz nicht immer offensichtlich. Zuweilen musst Du ein bisschen um die Ecke denken, wie beispielsweiße beim TTIP Abkommen, welches schwerwiegende Schäden für die heimische Natur und damit unsere Bienen mit sich hätte bringen können. 

Allgemeines Engagement für Umwelt- und Artenschutz, nachhaltiger Konsum und durchdachte Veränderungen im Alltag sind Wege, diesen unersetzlichen Insekten eine Stimme zu geben.

Selbst Imker werden und eine besondere Tradition fortsetzen

In Deutschland gibt es eine lange Tradition der Hobbyimkerei. Von den etwa 120.000 deutschen Imkern betreiben rund 98 Prozent die Bienenhaltung nicht beruflich, sondern in ihrer Freizeit. In den letzten Jahrzehnten haben Forscher jedoch einen starken Rückgang der Bienenpopulation beobachtet. Die Zahl der Bienenvölker hat sich hierzulande innerhalb des letzten Jahrhunderts von über 2,6 Millionen auf 0,8 Millionen reduziert. Ursachen dafür sind nicht nur Umwelteinflüsse, steigender Pestizideinsatz in der konventionellen Landwirtschaft und invasive Schädlinge, sondern insbesondere die stetig sinkende Zahl der (Hobby-)Imker. Werde Imker und gib Bienen ein Zuhause. Eine einjährige Imkerausbildung in Deinem örtlichen Imkerverein ist die ideale Vorbereitung, um selbst Bienen zu halten.

Selbst Imker werden und Honig ernten

Imker hält Bienenwabe mit Bienen

Alles rund um's Imker werden

Mehr erfahren

In den vergangenen Jahren konnte der Rückgang an Bienenhaltern glücklicherweise verlangsamt werden, da wieder mehr Menschen die Imkerei für sich entdecken und in der Arbeit an den Bienen eine erfüllende, naturnahe Freizeitbeschäftigung finden. Wenn Du Dich der Biene mit noch mehr Einsatz verschreiben willst, kannst Du in Deiner Freizeit selbst Bienen halten - ein besonderes Hobby mit eigenem Honig als Belohnung.