Hurra! Versandkostenfreie Lieferung für alle nearBees Produkte - bis zum 30.11.2020

Anteile von
Lindenblüte
mentholartig
im Geschmack
cremig
Imker Markus
Imker Markus

Imker
Markus Kroll

MyHoneyBees leben glücklich im Garten und werden vom Haushund bewacht. Sie bringen je nach Feldfrucht entsprechende Tracht ein, haben aber zur Grundversorgung mehrere qm Bienenweiden. Keine Autobahn quert ihr Fluggebiet, nur der Ruhrtalradweg lässt Ihre Herzen höher schlagen. Ein kleines Paradies…
„Der Bien ist ein Organismus, der uns trotz genauer Betrachtung immer noch große Rätsel aufgibt. Schauen wir gemeinsam in die Geschichte, so sind viele große Denker der Imkerei nachgegangen. Die erste Auseinandersetzung mit dem Bien zeigte, dass er nur funktioniert, wenn alle Komponenten ineinander greifen. Der Imker muss nicht zwingend handeln und gestalten - aus meiner Warte ist er vielmehr ein Begleiter, der in Notfällen und Notsituationen eingreift, um Probleme, die der Bien nicht selbständig zu lösen vermag, einzugreifen und zu unterstützen. Sehr deutlich wird dies in der Varroabehandlung. Hier ist es meines Erachtens nach richtig, erst eine Diagnose durchzuführen und die Behandlung darauf abzustimmen anstatt alle Völker dem gleichen Prozedere zu unterziehen.“

Schwarz-gelbe Frauenmannschaft

Wer Dortmund hört, der denkt wahrscheinlich zunächst an Fußball und kurz darauf an die Farben Schwarz und Gelb. Für guten Fußball ist die Stadt, über Deutschland hinaus, bekannt. Aber nicht nur die Trikots von Borussia Dortmund sind schwarz-gelb. Gleiches gilt natürlich auch für das Gewand der fleißigen Honigbienen unseres Imkers Markus. Auch die spielen in unseren Augen in der ersten Liga. Ähnlich wie im Fußball gibt es hier eine klare Aufgabenverteilung und Teamplay wird groß geschrieben. Ganze 15 Bienenvölker von Markus schwärmen in Dortmund aus und sammeln dort Pollen und Nektar für den cremigen Sommertrachthonig. In der Ruhrpott-Metropole gibt es neben knapp 600.000 Einwohnern auch eine Menge Grünanlagen und somit ausreichend Blüten zum Bestäuben für die Bienen.

Ob im 75 Hektar großen Westfalenpark, mit seinem fantastischen Rosarium oder dem 65 Hektar großen Rombergpark, mit seinem englischen Garten und der künstlich angelegten Moor-Heide-Landschaft: die dichtbesiedelte Stadt hat so mancher Feld- und Wiesenlandschaft etwas in Sachen Nahrungsangebot und Vielfalt voraus. Derzeit arbeitet die Stadt an der Renaturierung des ehemaligen Stahlwerks Phoenix-West zwischen den beiden Grünanlagen. So werden diese in Zukunft zu einem riesigen Stadtpark zusammenwachsen. Doch auch jetzt schon können Markus’ schwarz-gelbe Stürmerinnen hier aus einer ganzen Palette unterschiedlicher Blüten, ihren ganz eigenen Sommertrachthonig ala Borussia Dortmund sammeln.