Tod einer Königin

Warum sterben Bienen wie die Fliegen?

Tod einer Königin

Die Bienen sterben und keiner weiß warum? Joana Kelén ist dieser Frage im Rahmen ihrer Bachelorarbeit auf den Grund gegangen und heute stellen wir euch vor, was dabei heraus gekommen ist: ein informatives Magazin mit wunderschönen Infografiken. Es erzählt vom Leben und der Arbeit der Bienen und auch vom Bienensterben. Hierzu wurde Joana Kelén von Markus Imhoofs Dokumentarfilm „More than Honey“ inspiriert.

Sie hat einen Imkerkurs besucht und sich auch theoretisch mit dem Thema auseinander gesetzt. Die gesammelten Informationen hat sie aufbereitet und herausgekommen ist ein anschaulicher umfassender Überblick zum Thema. Die inzwischen erweiterte Auflage von "Tod einer Königin" kannst Du direkt hier erwerben.

Verschiedene Bienenarten

Hallo wir sind die Bienenfamilie - verschiedene Bienenwesen und die Aufteilung der Arbeit im Bienenstock.

An einem optimalen Tag bestäubt eine Sammelbiene bis zu 3000 Blüten

Die Aufgaben der Bienen sind wichtig für den Erhalt unseres Ökosystems, die Vielfältigkeit der Köstlichkeiten die wir Tag für Tag genießen wird von ihnen bestäubt: das sind ein Drittel aller Lebensmittel!

Honigsüße Weltreise

Fleißiges Bienchen - eine Arbeiterbiene produziert in ihrem Leben durchschnittlich einem Teelöffel Honig.

Kreislauf der Natur

Klimawandel - Monokulturen - Varroamilbe - Imkersterben. All das wirkt auf die Biene ein. Das Durchschnittsalter der Berufsimker liegt bei 60 Jahren und es gibt zu wenig Imkernachwuchs. Der Klimawandel und die dadurch hervorgerufenen Temperaturschwankungen, stellen die Bienen im Bienenstock vor neue Herausforderungen, zum Beispiel in der Brutzeit, wenn sie die Temperatur im Bienenstock halten müssen, es aber draußen kälter als sonst ist. Hitze und Dürre führen auch dazu, dass Pflanzen weniger Blütenstaub und Nektar produzieren.

Der Bienenflug

Für den Honig sind die Bienen sportlich unterwegs, das bedeutet: 20 Millionen Flugkilometer - 500 Umrundungen der Erde - 300kg Honig - von nur einem Bienenvolk in einem Jahr.

Die Bienenmanufaktur

Süßes ist selten gesund? Schau Dir an, was die Bienen alles herstellen.

Die Nutztierpyramide

Seht ihr sie auf Platz 3 der Nutztierhierarchie? Ganz klein und doch so nützlich - die Biene!

Außerdem erzählt die Autorin noch viel mehr über die Bienen. Zum Beispiel, dass in den USA Bienenvölker in LKWs von der Ostküste an die Westküste und wieder zurück gefahren werden - so läuft da das Bestäubungsgeschäft. Die Bienen aber leiden auf viele tausend Kilometer andauernden Reise enorm, da sie sich weder erleichtern, noch ihren Stock verlassen können.

Sehr anschaulich wird zum Beispiel der den Bienen eigene Schwänzeltanz dargestellt und mit der Theorie Karl von Frischs untermauert. Also, von der Geburt der Biene über die Bestäubung und die Bienenmanufaktur bis zum Arbeitsleben und der Anatomie der Biene- Ihr findet alles, farbenfroh und sehr anschaulich, im Heft. Darüber hinaus wurde Joanas Arbeit für den Designpreis für Design aus Deutschland nominiert. Erweitert wird das Magazin durch ein mehrseitiges Interview mit einer Münchner Bio-Imkerin, deren Honig ihr selbstverständlich auch bei nearBees bekommt.

Joana Kelén schließt ihr Projekt mit einem Zitat von Achim Steiner (Exekutivdirektor des UN-Umweltprogramms), das jeden zum Nachdenken anregen lässt, ab:

"Die Menschheit hat sich der Illusion hingegeben, im 21. Jahrhundert durch technischen Fortschritt unabhängig von der Natur zu sein."

Ein Beitrag von Viktoria von nearBees
vom 08.12.1515