Weihnachtslikör mit Honig

Honigrezepte aus aller Welt

Weihnachtslikör mit Honig

Honig ist in allen Ländern der Welt ein beliebtes Süßungsmittel – und das bereits seit Tausenden von Jahren! Er wird nicht nur zum Süßen und als Brotaufstrich verwendet, sondern lässt sich auch als leckere Grundlage und süße Ergänzung für unzählige Gerichte einsetzen. In unserer Rezeptreihe „Honigrezepte aus aller Welt“ wollen wir Euch köstliche Kombinationen von lokalem Honig und internationaler Kultur präsentieren. 
Keine Lust auf Glühwein? Heute: hochprozentiger Weihnachtslikör mit Honig. 

Aber Vorsicht: Nur für Erwachsene! ;)

Schwierigkeitsgrad

Nicht schwierig, braucht aber wegen der langen Ziehzeit ein wenig Vorlauf.

Zutaten (für etwa 2 Liter)

900 ml Apfelsaft
900 ml Wodka
400 g Honig
4 Gewürznelken 
2 Zimtstangen
1 Stück Ingwer (ca. 2 cm)
½ TL Lebkuchengewürz
2 Scheiben Orangen
2 Scheiben Mandarine
2 Scheiben Zitrone

Du hast noch weitere Zutaten, die gut dazu passen? Probier Dich aus kreiere Deinen ganz eigenen Likör!

2 leere Flaschen zur Zubereitung (je 1 Liter Fassungsvermögen)
Mehrere leere Flaschen mit insgesamt 2 Liter Fassungsvermögen, in die Du den Likör füllst, sobald er fertig ist! 

Zubereitung

Für den Weihnachtslikör erwärmst Du dann zuerst den Apfelsaft und löst den Honig darin auf, anschließend gibst Du den Wodka und auch das Lebkuchengewürz dazu. Jetzt schälst Du den Ingwer und teilst ihn in 2 Stücke, sodass Du für jede Flasche ein kleines Stück hast. 
Jetzt legst Du in jede Flasche je ein Stück Ingwer, je eine Zimtstangen und je eine  Zitronen-, Orangen- und Mandarinenscheibe (und nach Wahl weitere eigene Zutaten) und füllst die Flaschen dann mit der Honig-Apfelsaft-Wodka-Mischung auf. Danach verschließt Du alle Flaschen und lässt Deinen Weihnachtslikör etwa 1-2 Wochen ziehen. Jetzt nur noch Abseihen, in schöne Flaschen füllen und fertig ist Dein Weihnachtslikör. Viel Freude beim Verschenken (oder selber genießen)!

Ein Beitrag von Sabrina von nearBees
vom 14.12.1919
aus der Serie „Honigrezepte aus aller Welt“