Herbstlicher Kürbis-Honig-Kuchen

Honigrezepte aus aller Welt

Herbstlicher Kürbis-Honig-Kuchen

Honig ist in allen Ländern der Welt ein beliebtes Süßungsmittel – und das bereits seit Tausenden von Jahren! Er wird nicht nur zum Süßen und als Brotaufstrich verwendet, sondern lässt sich auch als leckere Grundlage und süße Ergänzung für unzählige Gerichte einsetzen. In unserer Rezeptreihe „Honigrezepte aus aller Welt“ wollen wir Dir köstliche Kombinationen von lokalem Honig und internationaler Kultur präsentieren. Heute: herbstlicher Kürbis-Honig-Kuchen.

Hintergrund

The Pumpkin (John Greenleaf Whittier, 1850)
Ah! on Thanksday, when from East and from West,
From North and from South comes the pilgrim and guest;
When the gray-haired New Englander sees round his board
The old broken links of affection restored;
When the care-wearied man seeks his mother once more,
And the worn matron smiles where the girl smiled before;
What moistens the lip and what brightens the eye,
What calls back the past, like the rich Pumpkin pie?

Angelehnt ist das Rezept für unseren Kürbis-Honig-Kuchen an die typisch amerikanische Pumpkin Pie, die an Thanksgiving nicht mehr wegzudenken ist. Schon seit dem frühen 19. Jahrhundert gehört Pumpkin Pie zu den traditionellen Thanksgiving-Gerichten.

Schwierigkeitsgrad

Mittel

Zutaten für den Boden

250 g Roggenmehl
1 TL Salz
150 g kalte Butter
60 ml eiskaltes Wasser

Zutaten für die Füllung

120 g Honig
½ TL Salz
1 TL Zimt
¼ TL Muskat (gemahlen oder frisch gerieben)
¼ TL Nelken (gemahlen)
½ TL Ingwer (gemahlen)
½ TL Piment (gemahlen)
2 Eier
450g Kürbisfleisch (gekocht und püriert)
350ml Kondensmilch

Zubereitung

Für den Teig Roggenmehl und Salz mischen und die kalte Butter in kleinen Stücken dazugeben. In kleinen Portionen nach und nach das kalte Wasser zu der Mehl-Butter-Mischung hinzufügen und mit einer Gabel vermischen, bis sich der Teig zu einer Kugel formen lässt. Eine halbe Stunde in den Kühlschrank stellen.
Für die Füllung Honig, Salz, Zimt, Muskat, Nelken, Ingwer und Piment in einer Schüssel miteinander vermischen. Die zwei Eier in einer separaten Schüssel schaumig schlagen, dann nach und nach das Kürbispüree, die Honig-Gewürzmischung und die Kondensmilch hinzugeben und alles gut miteinander vermischen. 
Jetzt den Teig aus dem Kühlschrank nehmen und ihn auf einer bemehlten Arbeitsfläche gleichmäßig ausrollen. Der Teig sollte ein wenig größer als der Durchmesser deine Pie- oder Springform (ca. 23 cm) sein. In diese wird der Teig nun hineingelegt und ein Rand hochgezogen. Darauf die Kürbismischung verteilen. 
Den Kuchen ungefähr 15 Minuten bei 220°C backen, dann die Temperatur auf 175°C stellen und den Kuchen weitere 45 Minuten backen. Den fertigen Kürbis-Honig-Kuchen aus dem Ofen herausnehmen und in der Form abkühlen lassen. Danach am besten sofort servieren.

Kürbis für den Kürbis-Honig-Kuchen

Teig des Kürbis-Honig-Kuchens

Ein Beitrag von Sabrina von nearBees
vom 22.11.1818
aus der Serie „Honigrezepte aus aller Welt“