Verführerische Honigpralinen

Honigrezepte aus aller Welt

Verführerische Honigpralinen

Honig ist in allen Ländern der Welt ein beliebtes Süßungsmittel – und das bereits seit Tausenden von Jahren! Er wird nicht nur zum Süßen und als Brotaufstrich verwendet, sondern lässt sich auch als leckere Grundlage und süße Ergänzung für unzählige Gerichte einsetzen. In unserer Rezeptreihe „Honigrezepte aus aller Welt“ wollen wir Dir köstliche Kombinationen von lokalem Honig und internationaler Kultur präsentieren. Heute: verführerische Honigpralinen.

Schwierigkeitsgrad

Schnell und leicht - ideal als Last-Minute-Geschenk.

Zutaten

Hohlkugeln (oder alternativ Pralinenformen zum selber gießen)
Honig
Salz
Kuvertüre

Zubereitung

Die Zubereitung geht sehr schnell. Den Honig einfach mit ein wenig Salz (je nach Geschmack) vermischen. Diese Mischung anschließend in die Hohlkugeln füllen und diese mit geschmolzener Kuvertüre verschließen.
Alternativ kannst Du auch mithilfe von Silikonpralinenformen selbst die Pralinen gießen. Dazu lässt du Kuvertüre in einem Wasserbad schmelzen (Achtung: Es darf nicht zu heiß werden!). Die Schokolade wird anschließend in die Förmchen gegossen und so geschwenkt, dass sie den Rand komplett bedeckt. Nachdem die Förmchen abgekühlt sind kannst du den Honig einfüllen und mit Kuvertüre verschließen. Sobald die Pralinen lang genug gekühlt und vollkommen ausgehärtet sind kannst Du sie aus den Förmchen drücken. Schön verpackt eignen sie sich somit perfekt als kleines Weihnachtsgeschenk.

Honigpralinen werden gefüllt

Fertig gefüllte Honigpralinen

Ein Beitrag von Katharina von Nearbees
vom 22.12.1818
aus der Serie „Honigrezepte aus aller Welt“